Halbjahresplanung

Liebe Eltern,

 

wir möchten Ihnen einige Termine für das erste Kindergartenhalbjahr bekannt geben.

 

Stufenregelung in Corona Zeiten:

Danke dass Sie sich alle die Zeit genommen haben, und die Briefe für unser Notfallkonzept

ausgefüllt und abgegeben haben.

Ich erkläre Ihnen kurz unseren Fahrplan für die nächsten Monate.

 

Stufe 1 Regelbetrieb (weniger als 35 Infizierte pro 100 000 Einwohner im Landkreis):

– allgemeine Hygieneregeln gelten

– gruppenübergreifendes Arbeiten ist möglich

– wir müssen uns an den Rahmenhygieneplan und an den Leitfaden zum Umgang mit Kindern

bei leichten Erkältungssymptomen halten.

 

Stufe 2 eingeschränkter Regelbetrieb (35 – 50 Infizierte pro 100 000 Einwohner im Landkreis):

– Maskenpflicht für das Personal

– Feste Gruppen (kein Spielen am Gang, keine gruppenübergreifenden Angebote wie z.B.

Länder in der Turnhalle, Mittagessen in den jeweiligen Gruppen, der Garten wird wieder

unterteilt)

– Geschwisterkinder müssen in die gleiche Gruppe

 

Stufe 3 eingeschränkter Betrieb (ab 50 Infizierte pro 100 000 Einwohner im Landkreis):

Wir bilden drei feste Vormittagsgruppen (max. 13 Kinder pro Gruppe), eine davon geht bis 16.30 Uhr die anderen beiden sind kürzer. Es gibt eine reine Nachmittagsgruppe (13.00 bis 16.30 Uhr), welche am Gang und in der Turnhalle spielen darf.

17 Kinder kommen gar nicht in den Kindergarten.

Es konnten alle Wünsche die angegeben waren umgesetzt werden. Sollte der Fall eintreten und wir in Stufe 3 landen bekommen Sie noch eine Elternbrief, in dem alles noch mal genau erklärt wird. Wichtig ist alle berufstätigen Eltern eine Betreuung anbieten zu können, und den anderen Kindern für Nachmittag das Spielen zu ermöglichen.

 

Stufe 4 eingeschränkte Notbetreuung:

Hier würde das Landratsamt vorgeben welche Kinder den Kindergarten besuchen dürfen.

Kritische Infrastruktur. Kinder mit besonderen Förderbedarf, Kinder die eine Familienhilfe haben und erwerbstätige Alleinerziehende.

 

Bei Überschreitung des Signalwerts von 35 bzw. des Schwellenwerts von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen treten jedoch keine Automatismen für Stufe 2 oder Stufe 3 sowie die eingeschränkte Notbetreuung bzw. den eingeschränkten Betrieb ein. Vielmehr bieten die Überschreitungen der Werte einen Anlass zu prüfen, ob und ggf. welche Maßnahmen im Bereich der Kinderbetreuung ergriffen werden müssen. Die Entscheidung trifft das örtliche Gesundheitsamt, das nach Möglichkeit und Bedarf in Abstimmung mit den Jugendämtern und Betriebs-erlaubnisbehörden (§§ 43, 45 SGB VIII, Art. 9 BayKiBiG) vorab informiert.

 

Projekt im Herbst – der Bauernhof

Kinder lieben den Bauernhof. Auf dem Bauernhof gibt es viel zu tun. Es gluckt, grunzt, muht, wiehert und tuckert.

Der Bauernhof spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. Obst und Gemüse kommen vom Bauernhof. Die Milch, die wir trinken und die Eier, die wir essen, kommen vom Bauernhof. Ebenso kommt das Getreide, das wir zum Brotbacken benötigen, vom Bauernhof. Auch das Fleisch und die Bohnen, die wir zum Abendessen zubereiten, kommen vom Bauernhof.

Wir sind gespannt was wir alles lernen.

Mit den Vorschulkindern besuchen wir am Freitag 09.10.2020 den Erlebnisbauernhof Schmid in Brudersdorf/Nabburg.

 

Beginn der Länder:

In der Woche 05.10. bis 09.10.20 beginnen wir mit der Wörterreise (immer montags) und dem Zahlenland (immer freitags). Am Dienstag dürfen die Kleinsten immer ins Zwergenland.

Nach der Martinsfeier gehen dann die Kleinen ins Farbenland (immer montags).

 

Elternbeiratswahl

Sie bekommen am 06.10. einen Elternbrief hierzu mit nach Hause. Die Wahl wird heuer als Briefwahl durchgeführt.

 

Elternabend

Bei der Elternbefragung im Juni 2020 haben viele Eltern Interesse an einem Elternabend.

mit einem Referenten zu Erziehungsfragen gezeigt. Wir hoffen, dass es die allgemeine Situation zulässt, im Frühjahr einen Referenten einzuladen.

 

Entwicklungsgespräch:

Einmal im Jahr laden wir Sie liebe Eltern zu einem Entwicklungsgespräch ein. Folgende Termine sind dafür vorgesehen.

Ende Oktober Anfang November die Eltern der Neuen Kinder.

Anfang Dezember die Eltern der Mittelkinder und Anfang Februar die Eltern der Vorschulkinder.

Sollten Sie außerhalb dieser Termine Gesprächsbedarf haben, so melden Sie sich bitte bei Ihrer Gruppenleitung.

Sollten wir immer noch im Regelbetrieb sein, können die Gespräche mit Maske im Kindergarten stattfinden. Wäre das Infektionsgeschehen größer müsste man überlegen ob solche Gespräche dann über das Telefon geplant werden.

 

Martinsfeier

Sollten wir uns noch in Stufe 1 oder 2 befinden, ist die Martinsfeier für heuer folgendermaßen geplant:

Gruppe 3 Delfingruppe am Dienstag, 10.11.2020 um 16.30 Uhr.

Gruppe 2 Tintenfischgruppe am Mittwoch, 11.11.2020 um 16.30 Uhr.

Gruppe 1 Schildkrötengruppe am Donnerstag, 12.11.2020 um 16.30 Uhr.

Wir beginnen mit einem Martinsspiel im Kindergarten, anschl. ist der Umzug.

Die Bewirtung entfällt.

 

Nikolausfeier

Am Montag, den 07.12.20 besucht uns der Hl. Nikolaus am Vormittag

im Kindergarten.

 

Wir gehen mit nach Bethlehem

Am Mittwoch den 23.12.20 wollen wir am Vormittag zusammen mit den Kindern die Geschichte der Herbergssuche hören. Anschließend essen wir gemeinsam und freuen uns auf die kommenden Tage, an denen wir die Geburt Jesu feiern. Um den Spannungsbogen für die Kinder möglichst hoch zu halten, findet die Bescherung nach den Weihnachtsferien am 07.01.2021 statt.

 

Letzter Kindergartentag vor den Ferien ist der 23.12.20.

Erster Kindergartentag nach den Ferien ist der 07.01.2021.

 

Allgemeine Infos

Im Folgenden möchte ich ihnen unsere Gruppentelefonnummern bekanntgeben. So können Sie bei Krankheit, Urlaub usw. gleich in Ihrer Gruppe anrufen. Diese Nummern sind immer zu erreichen (kein Anrufbeantworter).

Schildkrötengruppe: 09431/7979251

Tintenfischgruppe:   09431/7979252

Delfingruppe:           09431/7979253